Passion Radsport

Radsport-Blog über Erfahrungen aus dem Hobby- und Lizenzbereich

Mit den Möwen durch den Grunewald 2014
0

Mit den Möwen durch den Grunewald 2014

Letztes Jahr nahm ich bereits an der CTF der Britzer Möwen im Grunewald teil und sie gefiel mir sehr gut. Da das Personal bei solchen Veranstaltungen leider immer sehr knapp ist, bot ich als Ortskundiger für dieses Jahr meine Hilfe als einer der Gruppenführer an, die auch dankend angenommen wurde. Bei schönstem Sonnenschein stand ich nun gestern bei schönstem Sonnenschein vor einer großen Gruppe MTBler und Crosser, die schon mit den Cleat-besohlten Schuhen unruhig im Sand des Schmetterlingsplatzes scharrten. Die CTF Mit den Möwen durch den Grunewald 2014 sollte eine anspruchsvolle Runde kreuz und quer durch eines der beliebtesten Waldgebiete im Berliner Umland werden. In zuerst 2 Gruppen (anspruchsvolle Strecke + mittelschwere Strecke) aufgeteilt starteten wir mit etwa 75 gemeldeten Bikern in unterschiedlicher Richtung. Meine Gruppe, die so groß war, dass man deren Ende selbst bei gut einsehbaren Abzweigungen kaum sehen konnte, führte ich zuerst Richtung Havelberg, wo sich jeder mal selbst einschätzen konnte, um sich dann auf dem Gipfel bei einer weiteren Aufteilung für die etwas schnellere oder gemütlichere Gangart zu entscheiden. Ein erster Defekt (Kettenriss) war hier bereits zu beklagen, konnte zum Glück aber behoben werden.

Mit den Möwen durch den Grunewald 2014In 2 Gruppen mit je 2 streckenkundigen Fahrern ging es von hier an weiter. Nach einem Stück Havelhöhenweg wurde noch mal der Havelberg erklommen, bevor die Strecke vorerst bis zur Verpflegung weniger anspruchsvoll wurde. Trotzdem gab es auch hier von breiten Waldautobahnen über schöne Singletrails inklusive einiger technischer Passagen eine abwechslungsreiche Streckenführung. Das Buffet, das uns am Parkplatz am Hüttenweg erwartete, ließ kaum Wünsche offen: belegte Brote, Kuchen, Tee, Kaffee… alles, was das Radsportlerherz begehrt. Der 2. Teil der Gruppe kam bald unter Wolfgangs Führung an und wir boten die Chance zur Neugruppierung. Der zweite Teil bot vor allem mit dem Teufels- und dem Drachenberg 2 Anstiege mit bis zu 20% Steigung in der Spitze anspruchsvolles Terrain, was die Gruppe doch ziemlich auseinander zog. Kein Problem, am Gipfel wird natürlich gewartet.

Folgendes hört sich zwar irgendwie falsch an, aber LEIDER war das Wetter etwas ZU SCHÖN, denn das zieht hier auch sehr viele Spaziergänger an, was zum Einen die Abfahrt einer großen Gruppe verkompliziert und zum anderen auch immer die Sturzgefahr erhöht. Stürze gab es dann leider auch, die aber zum Glück glimpflich verliefen.

Mit den Möwen durch den Grunewald 2014Nachdem wir die mit Fußgängern überfüllten Gebiete wieder ver- und auch eine Schleife vorsichtshalber ausließen, konnten wir uns wieder ausschließlich auf die Strecke konzentrieren, die durch das Wetter in perfektem Zustand war (nicht zu trocken, aber auch ohne Schlamm). Wir kreuzten einige bereits befahrende Pfade auf unserem Weg gen Grunewaldturm, wo wir auf zuerst verwurzelten, dann auf steinigen Pfaden unseren Weg nach oben bahnten. Eine rasante Abfahrt folgte und etwas Entspannung auf einer Waldautobahn. Ein letzter – und einer der schönsten – Singletrails, der bei Strava sogenannte Postfenntrail, folgte und kostete ein weiteres Sturzopfer. Mit einem Abstecher durch die Kiesgrube – aber auf befestigten Ab- und Auffahrten – wurde die Runde beendet und wir kehrten locker zum Schmetterlingsplatz zurück, wo noch einmal ein Buffet errichtet wurde. Positiv anzumerken ist auch noch, dass wir keinen Fahrer verloren haben, was im Grunewald in den letzten Jahren doch schon häufiger mal vorgekommen ist. Am ende standen bei ca. 47 km etwa 650 hm zu Buche.

Vielen Dank an alle freiwilligen Helfer vom RV Möwe Britz für die Ausrichtung dieser CTF, mich hat es gefreut, dass ich euch zusammen mit meinem Teamkollegen Jordan unterstützen konnte. Am 14. Dezember 2014 findet bei passendem Wetter bereits die nächste CTF der Möwen statt. Der Anspruch an die Fahrtechnik soll dann etwas steigen: Die Route von Uwe und Wolfgang ist nur etwas für geübte Abfahrer, womöglich biete ich als CX-Fahrer aber auch wieder die dieses mal gefahrene Route (siehe Karte unten) an. Also hoffentlich lässt sich der Winter noch Zeit und dann sehen wir uns bei Mit den Möwen durch den Grunewald 2014 Teil 2.

Komplette Strecke

Am 27.11. um 16:25 wurden noch weitere Bilder (von der Ankunft) hochgeladen. Danke an Jordan und Stefan für einen Großteil der Bilder. 🙂

Britzer MöwenCTFCXGrunewald

Jens Ole • 24. November 2014


Previous Post

Next Post