Passion Radsport

Radsport-Blog über Erfahrungen aus dem Hobby- und Lizenzbereich

Straßen-DM 2012
0

Profis: Straßen-DM 2012

Straßen-DM 2012Das zweite Event des Tages stand an, daher fuhr ich nach dem Jedermannrennen schnell zur Pension zurück, nahm eine Dusche, zog mich um, packte meine Sachen ins Auto und fuhr nach Döben, wo ich mir die 19 Runden  der Straßen-DM 2012 der Profis ansehen wollte. Dort traf ich auch verteilt über den Nachmittag auch diverse Teamkameraden. Pünktlich kam das Feld die Kohlenstraße hoch, diese Runde fuhren sie noch langsam, doch schon in der zweiten Runde hatte sich eine Gruppe um – wen wohl – Jens Voigt, aber auch Marcel Kittel, Danilo Hondo und weitere gebildet. Etliche Runden bestimmte diese Gruppe das Bild an der Spitze, dahinter sah es immer wieder anders aus. Immer wieder attackierten andere Fahrer, es bildeten sich Verfolgergruppen, die wieder eingefangen wurden. Dann hatte sich eine Gruppe Straßen-DM 2012gebildet, der neben Fabian Wegmann zum Beispiel auch Linus Gerdemann und André Greipel angehörten. Wenige Runden vor Schluss änderte sich das Bild dann schlagartig. Scheinbar war es Wegmann, der sich in der Verfolgergruppe ein Herz fasste und entschlossen zur Führungsgruppe aufschließen wollte, während diese auseinanderfiel, so sprintete Greipel auf der Bergkuppe an Jens Voigt vorbei, alles gruppierte sich neu.

Straßen-DM 2012Vorne hatte sich eine Vierergruppe mit Wegmann, Gerdemann, Kern und Martens geformt. In der Verfolgung befand sich eine Gruppe um Schumacher und Hondo. Greipel, Kittel und Voigt, der zweifellos den meisten Jubel erntete, fielen weiter zurück. Spekulationen begannen über den Ausgang des Rennens: Gerdemann müsse in der Kohlenstraße angreifen, Grimma wäre nicht steil genug, dort würde es sich ansonsten zwischen Martens und wegmann entscheiden, sollten diese zusammen ankommen… und Kern? Den konnte noch keiner einschätzen, aber vielleicht wäre das ja auch ein Vorteil. Da er dem Leopard-Continental-Team angehört, vermutete ich, dass er für Gerdemann arbeiten würde. In der letzten Runde schien bereits Ausgangs der Kohlenstraße für uns alles entschieden: Martens war abgehängt, Gerdemann und Kern hingen an Wegmanns Hinterrad – keine Attacke. Unser Tipp war Wegmann und wie der Liveticker – einen Streckenkommentar gab es an diesem gut besuchten Streckenabschnitt leider nicht – es zeigte, sollten wir Recht behalten. Es hat richtig Spaß gemacht, im Straßen-DM 2012Viertelstundentakt kam die Spitze durch den Ort, gefolgt von weiteren Gruppen, also außer am Anfang weniger als zehn Minuten Wartezeit und die Fahrer haben ein abwechslungsreiches und spannendes Rennen dargeboten. Herausragend war die Leistung von Julian Kern, der, nachdem er bereits in der ersten Spitzengruppe vertreten war, noch die Bronzemedaille gewonnen hat.

GrimmaProfirennenStraßen-DM

Jens Ole • 26. Juni 2012


Previous Post

Next Post